Wohnen auf Mallorca

Luxusimmobilien Mallorca – 5 Gründe auf Mallorca zu wohnen

Diejenigen, die schon länger mit dem Gedanken spielen, Luxusimmobilien auf Mallorca zu erwerben, sollten bedenken, dass sie besser nicht zu lange mit diesem Entschluss warten. Besonders jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um in Immobilien auf der spanischen Insel zu investieren. Die Gründe, die dafürsprechen, werden im Folgenden erläutert. 

Luxusimmobilien Mallorca

Grund Nr.1 – Mallorca ist sehr beliebt

Nicht nur Urlauber aus allen Ländern zieht die schöne Insel Mallorca regelmäßig an: Immer mehr Menschen investieren auch in den mallorquinischen Immobilienmarkt. Investoren aus dem Ausland sind maßgeblich für den Aufschwung der Luxusimmobilien Mallorca verantwortlich, denn jede dritte mallorquinische Immobilie wurde im Jahr 2015 von einem Ausländer erworben. In Spanien bilden die Luxusimmobilien Mallorca damit die beliebteste Region für ausländische Investoren. Für einen Verkauf ist die hohe Nachfrage daher sehr gut.

Gund Nr. 2 – Der Platz ist begrenzt 

Diese simple Tatsache wird oft außer Acht gelassen: Da es sich bei Mallorca um eine Insel handelt, ist durch die Geografie die Expansion bei den Luxusimmobilien Mallorca begrenzt. Die landschaftliche Schönheit der Insel wird durch das Küstenschutzgesetz und hohe Bauauflagen begrenzt – für Besitzer von Luxusimmobilien bedeutet dies eine immense Wertstabilität. Die immer weiter steigende Nachfrage hat dementsprechende Auswirkungen auf die Preise.

Grund Nr. 3 – Vermietung von Luxusimmobilien Mallorca in den Ferien sorgt für Rendite 

Wenn der Besitzer der Immobilie nicht das komplette Jahr auf Mallorca verbringen möchte, lohnt sich dennoch die Investition in Luxusimmobilien, denn Ferienvermietung stellt eine lukrative Luxusimmobilien MallorcaEinnahmequelle dar. Auf den Balearen wurde im Jahr 2013 die touristische Ferienvermietung liberalisiert, wodurch es für die Besitzer von freistehenden Immobilien einfacher geworden ist, Lizenzen für eine Vermietung an Touristen zu erhalten.

Grund Nr. 4 – Die Preise sind noch bezahlbar, aber steigen stetig 

Im Jahr 2008 gab es in Spanien eine Immobilienkrise, seit der der Kaufpreisindex für Immobilien erst einmal sank, nun aber seit einigen Jahren wieder steigt. Die Steigerungsrate lag im Jahr 2016 bereits wieder bei 8,8 Prozent, verglichen mit dem Vorjahr. In Europa ist der balearische Immobilienmarkt damit nahezu einzigartig, denn in Deutschland sind die Preise für Immobilien in den letzten Jahren um fast mehr als 20 Prozent gestiegen. Bei den Luxusimmobilien Mallorca kann diese immense Preiserhöhung noch nicht festgestellt werden. Für Käufer ergibt sich dadurch ein enormes Potential der Wertsteigerung.

Grund Nr. 5 – Mallorca ist wunderschön

Der Markt für Immobilien auf Mallorca ist klein allerdings auf der ganzen Welt sehr beliebt. In den letzten Jahren sind dabei die Immobilienpreise auf Mallorca noch nicht so stark gestiegen, wie in anderen europäischen Regionen. Durch eine Vermietung an Touristen können hohe Renditen erzielt werden. Diese Argumente sprechen alle für einen Immobilienkauf auf der Lieblingsinsel der Deutschen. Doch der wichtigste Grund ist: Mallorca ist einfach eine tolle Insel. Sonne, Meer, einen quirligen Hauptstand und idyllische Dörfer haben ihren ganz besonderen Charme. So handelt es sich bei dem Kauf einer Immobilie auf Mallorca immer auch um eine wahre Herzensangelegenheit.

 

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...